Trauernde Kinder der Trostinsel Hospizarbeit Region Wolfsburg e.V. sowie haupt- und ehrenamtliche Begleiter folgten der Einladung von Tobias Schmidt, einen spannenden Vormittag bei der Freiwilligen Feuerwehr in Heiligendorf zu verbringen. Sonja Hase, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Trostinsel berichtet über den Ausflug:
„Wir trafen uns am 24. März 2018 vor dem Feuerwehrhaus in Heiligendorf. und wurden von Tobias Schmidt sehr freundlich in Empfang genommen. Oben im Gruppenraum erhielten wir dann einige Informationen über die Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf und über den Ablauf unseres Besuchs. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr hatten drei Stationen für uns aufgebaut, an denen wir einen Einblick in ihre Tätigkeiten erhalten konnten. Eine Station war das Löschfahrzeug, mit dem wir gruppenweise eine Tour durch den Ort und die Feldmark machten. Dabei lernten wir, dass bei der Feuerwehr der Fahrer des Fahrzeugs nicht gleichzeitig der Fahrzeugführer ist. Der Fahrzeugführer sitzt hier auf dem Beifahrersitz und ist der Verantwortliche für das Einsatzfahrzeug. Auf halber Strecke wurde uns nach dem Absitzen die Ausstattung des Fahrzeugs erklärt und wir durften üben, die Büsche und Bäume der Heiligendorfer Feldmark zu löschen. Da das Löschfahrzeug einen 2400- Liter- Tank hat, war Löschwasser glücklicherweise kein Problem. Nachdem das Umfeld unter Wasser gesetzt war, ging es zurück zum Feuerwehrhaus – in der Feldmark teilweise sogar mit Blaulicht und Martinshorn. Dort angekommen ging es zur nächsten Station nahe des Hydranten an der Straßenseite des Sportplatzes. Nach Anschluss sämtlicher Schläuche unterschiedlichen Durchmessers und verschiedener Verteiler konnte es losgehen. Alles vom Baum bis zum Fußballtor, was theoretisch brennen könnte, wurde mit großem Eifer und noch größerer Begeisterung gelöscht. Nach erfolgreicher Brandbekämpfung ging es zur letzten Station ins Feuerwehrhaus. Dort durften wir sämtliche Dienst- und Schutzkleidung der Feuerwehrleute kennenlernen und anprobieren. Nach einer Einweisung in die Handhabung der Funkgeräte durch Katharina Schmidt durften diese ausprobiert werden, was besonders den Kindern einen Riesenspaß gemacht hat. Zum Abschluss unseres Besuchs sammelten wir uns nochmal im Gruppenraum, wo die Kinder Informations- und Bastelmaterial über die Feuerwehr erhielten und ließen uns dabei die Geburtstags-Süßigkeiten von Lotti schmecken. Vor der herzlichen Verabschiedung kamen wir noch zu einem großen Abschlussfotoshooting am Löschfahrzeug zusammen, dann ging´s nach Hause. Vielen Dank für die tolle Zeit, die wir bei Euch in Heiligendorf verbringen durften!“