Einträge von redaktion

,

Hospizarbeit und EthikNetz beim 80. Stadtgeburtstag

Wolfsburgs 80. Stadtgeburtstag und die Hospizarbeit ist dabei Zum 80. Stadtgeburtstag Wolfsburgs nimmt die Hospizarbeit an der Ehrenamtsbörse teil. In „kuscheligen“ Pavillons, jeder Verein erhält knappe 2x2m Standfläche, drängelt sich die Hospizarbeit diesmal gemeinsam mit dem EthikNetz Wolfsburg. Neue Ehrenamtliche Mitarbeitende sollten gefunden werden, sowohl für die Hospizarbeit mit ihren vielfältigen Angeboten als auch für […]

,

Ambulante Kinderhospizarbeit in der „Pferdelernwerkstatt“

Ambulante Kinderhospizarbeit in der „Pferdelernwerkstatt“ am 03.06.2018 Einen wunderschönen Sonntagvormittag verbrachten die Familien, die von der Ambulanten Kinderhospizarbeit begleitetet werden, in der „Pferdelernwerkstatt“ in Dibbesdorf.   Nähe und Vertrauen zu spüren, zu führen und sich führen zu lassen und sich neu und intensiver kennen zu lernen, war für alle ein besonderes Erlebnis. Es wird sicher nicht […]

,

Übernachtungsaktion der Trostinsel: Almke 2018

Übernachtungsaktion: Almke 2018 oder: „Wieviel Kinder und Mädchen sind eigentlich hier?“ (Zitat B.,7 Jahre) Anfang Juni war die jährliche Übernachtungsaktion auf dem Jugendzeltplatz Almke angesagt. Betroffene Kinder der Trostinsel freuten sich auf eine spannende und vor allem fröhliche Zeit unter Freunden. Das achtköpfige Begleiter Team hatte sich ein tolles Programm überlegt und freute sich genauso […]

,

Wanderausflug der Trostinsel in den Naturpark Harz

Trauernde Kinder und Jugendliche auf den Spuren von „Heinrich Heine“ An einem Samstag im Mai machten sich eine Gruppe von Kindern, Jugendlichen und Begleitern der Trostinsel auf den Weg in den nahegelegenen Naturpark Harz. Bei sommerlichen Temperaturen wanderten wir ab Ilsenburg den Heinrich- Heine Wanderweg an der kühlen und rauschenden Ilse entlang, erklommen die naturbelassenen […]

,

„Gemeinsam Preis 2018“ Trostinselarbeit gewinnt 2.Platz

Kinder und Jugendliche empfangen den 2. Preis im Blitzlichtgewitter Die Spannung steigt. Ein Preisträger nach dem anderen werden  im Braunschweiger Dom am Abend des 17.05.18 von den Laudatoren gelüftet. Vor allem die fünf Kinder und Jugendlichen und drei Ehrenamtliche, stellvertretend für alle aus der Trostinsel, werden immer aufgeregter. Als dann der Domprediger Mathias Hofer die […]

,

Familienbegleiter der SONne feiern den Abschluss ihres Vorbereitungskurses

Der Verbund der SONne – Ambulante Kinderhospizarbeit Süd-Ost-Niedersachsen – zu dem die Hospizvereine in Braunschweig, Gifhorn, Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg gehören, hat auch 2017/2018 wieder einen Qualifizierungskurs für Familienbegleiter durchgeführt. An vier Wochenenden haben sich zehn ehrenamtliche Sterbebegleiter aus der Region darauf vorbereitet, Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern Zuhause zu unterstützen. Sie schenken Zeit […]

,

Zertifikate für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Trostinsel

An drei Abenden und zwei Wochenenden gingen die Teilnehmer in den Austausch und erarbeiteten Themen rund um die Besonderheiten der kindlichen Trauer mit Blick auf das System Familie. Gemeinsam wurden Anleitung und Umsetzung von Ritualen und kreativen Angeboten konzipiert sowie unsere Grenzen einer Begleitung und Möglichkeiten weiterer Unterstützung durch andere Professionen erläutert. Eltern und Bezugspersonen […]

,

Trostinsel goes Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf

Trauernde Kinder der Trostinsel Hospizarbeit Region Wolfsburg e.V. sowie haupt- und ehrenamtliche Begleiter folgten der Einladung von Tobias Schmidt, einen spannenden Vormittag bei der Freiwilligen Feuerwehr in Heiligendorf zu verbringen. Sonja Hase, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Trostinsel berichtet über den Ausflug: „Wir trafen uns am 24. März 2018 vor dem Feuerwehrhaus in Heiligendorf. und wurden von […]

Jugendtrauergruppe der Trostinsel besucht Bestatter

Die Jugendtrauergruppe der Trostinsel Hospizarbeit Region Wolfsburg e.V. besuchte zum wiederholten Mal im Februar das Bestattungsinstitut Behrens in Vorsfelde. Der Geschäftsführer Herr Giraldi stellte sich erneut mutigen Fragen von interessierten jungen Menschen mit eigenen Verlusterfahrungen und erklärte der Gruppe sensibel und einfühlsam die Versorgung der verstorbenen Angehörigen nach dem Tod. „Was macht der Amtsarzt?“ „Warum […]